Startseite
  Über...
  Archiv
  der Hure ihr Körper.
  Rückspiegel
  Seitenblicke.
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/schmutzwaesche

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nahrung.

Ich hatte festgestellt, dass ich in der ersten Zeit, als ich das Kotzen ´einstellte´ , recht wenig(für meine Begriffe viel) gegessen hatte. Ich wollte 1700 am Tag zu mir nehmen und habe es meist nur auf 1300 gebracht.

Momentan sieht es aber nicht so gut aus.

Mein angeblicher Grundumsatz:

1367 kcal

Mein angeblicher Tagesbedarf.

2530 kcal (was ich mehr als nur anzweifle)

Daher sage ich lieber dass mein Tagesbedarf bei ungefähr 1900 liegt.

 

 

Heute.

Dank meines genialen plans die geschenkten Muffins beide zu essen(okay, 1 1/2) und dann noch Toast und eine Schüssel Müsli draufzuhauen hab ich jetzt 1800 kcal intus, gesetz dass Blueberrymuffins von McDonalds die selben werte haben, wie meine Muffins.

 

 

 

Sport.

Wie jeden Tag zwischen 50 und 100 Situps.

Eine Beinübung die keinen Namen hat, so oft bis die Beine zittern.

Liegestüzen circa. 15-30 am Tag.

Dazu stehe ich auf der Arbeit 6-10h am Stück, trage schwer und bewege mich auch sonst viel.

Reite.

 

 

Ergo.

Heute gibts nurnoch Obst, da der Tag nunmal erst halb rum ist, wirds interessant. Es ist verdammtnochmal erst 16uhr.

Ich geh in die Stadt, hoffe die Ablenkung bringts.

Muss es ändern.

Ab sofort soll es unter 1500 bleiben, mit freiem Zugriff auf Obst.

3 Mahlzeiten und nicht mal so.

14.11.08 04:02


es ist mir bewusst.

Hiermit betrüge ich nicht nur meine Freunde und meine Familie, sondern einmal mehr mich selbst.

Ich bin seit 1 Monat und einer Woche frei von bulimischen Anfällen. Un ich bleibe es auch. Aber mein Körper hat sich verändert und ich möchte es nicht außer Kontrolle geraten lassen, weder in die Richtung der Bulimie, noch des Binges.

Das Erbrechen ansich kehrt nicht wieder, nicht, wenn ich nicht alles dagegen unternehme. Das schulde ich meinem Körper.

Ich habe viel gegn Abnehmblogs, ich hasse diese ganze Tragödie um Übergewichtige , welche glauben durch eine Kurz-Zeit-Anorexie ihre Pfunde schwinden zu lassen. Nur muss ich nicht abnehmen, ich habe kein Übergewicht, hatte es nie.

Jedoch brauche ich das Gefühl, dass mein Körper mir gehört, zumindest zu einem Teil, dass ich essen darf, dass ich trinken darf, aber mit Achtung vor mir selbst und Zurückhaltung aus dem Wissen meiner Krankheiten.

Es ist falsch. Und ich weiß dass, ich hoffe heute Abend ändern sich meine Gedanken und ich lösche den Blog. Zu oft gefallen, als dass ich nicht um die Härte des Aufstehens weiß.

14.11.08 02:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung